Behandlung

Am Anfang steht in jedem Fall  das Gespräch: Im ersten Schritt befrage ich Sie über Ihre Krankheitsgeschichte, bisherige Behandlungen sowie akute und chronische Beschwerden. Auf diese Weise kann ich mir ein erstes Bild von Ihnen machen.

Darauf folgt die Untersuchung mit den Händen. Ich taste mich im wahrsten Sinne des Wortes an die Ursache Ihrer Beschwerden heran. Untersuchung, Diagnose und Behandlung gehen in der Osteopathie fliessend ineinander über.

Eine Behandlung dauert 45 Minuten und kostet 80 Euro. In der Regel übernehmen private Krankenkassen sowie Zusatzversicherungen die Kosten; neuerdings unterstützen auch die AOK, die TKK sowie etliche Betriebskrankenkassen osteopathische Behandlungen. Am besten informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.